1.Herren

Ihr findet uns bei Instagram und Facebook

Gespielt wird in der Regionsliga Nord.

Trainer

Stephan Ehmann
Tel. 0151 22618829
Email Stephan.Ehmann@gmx.de

Trainingszeiten Winter 21/22

Dienstags 20:15 – 22:00 Sporthalle Gymnasium

Freitags 19:15 – 22:00, jeweils Sporthalle Gymnasium


Juni 2022

Handball-Pfingstturnier 2022 in Emmen/ Luzern in der Schweiz

 

Pfingstturnier 2022 TVV Herren. © S. Ehmann

Pfingstturnier 2022 TVV Herren. © S. Ehmann

Nach 2 langen Jahren Coronapause haben die TVV-Herren endlich mal wieder an Ihrem geliebten Pfingstturnier teilgenommen. Angefangen haben die TVV-Herren seinerzeit mit dem Turnier bereits im Jahr 1993, auch damals fand das Turnier in der Schweiz statt. Es handelt sich bei diesem Turnier nicht wie so üblich um ein klassisches Handballturnier, sondern es hat sich seit der Gründung dieses Turnier im Jahr 1978 nie etwas verändert. Es nehmen immer wieder die gleichen Damen und immer wieder die gleichen Herrenmannschaften daran teil und jedes Jahr ist eine andere Mannschaft der Veranstalter. Tolle Freundschaften sind durch die Verbundenheit dieses Turniers entstanden und jedes Jahr erleben die TVV-Handballer immer wieder viel Spaß in den 4 Pfingsttagen vom Freitag bis Montag mit vielen Partys bis in die Nachtstunden und auch tollen Handballspielen.

In diesem Jahr konnten sich die Herren nach langer Durstphase auch mal wieder bis ins Halbfinale kämpfen, leider aber wurde dieses Spiel unglücklich gegen den späteren Sieger aus Emmen in der Schweiz mit einem Tor verloren. Das Platzierungsspiel um Platz 3 konnten die Herren jedoch gegen Nidda aus Hessen für sich entscheiden. Mit müden Beinen und dicken Köpfen haben sich die Herren am Pfingstmontag auf die lange Rückreise per Bahn, Flug und wieder Bahn gemacht und alle waren sich einig, dass im nächsten Jahr in Waldkirch die Partys mit allen Handballern genau so gefeiert werden wie in diesem Jahr.
– Stephan Ehmann

Pfingstturnier 2022 TVV Herren. © S. Ehmann


Oktober 2021

Endlich wieder Handball!

Nach einer langen coronabedingten Zwangspause war es diesen Sommer endlich soweit: Wir konnten wieder mit dem Ball in der Hand auf dem Beachplatz und in der Sporthalle gemeinsam trainieren. Das ganze Online-Training war zwar ein kleiner Anreiz, sich fit zu halten und nicht komplett auf den Sport zu verzichten, allerdings konnte es auf keinen Fall das richtige Handballtraining und den persönlichen Kontakt zu den Teamkollegen ersetzen.

Auf die aktuelle Saison haben wir uns durch vier Trainingsspiele gegen Fischbek, Eyendorf, Dollern sowie Wilhelmsburg und durch intensives Pass- und Wurftraining vorbereitet. Anfangs merkte man noch ein wenig den Trainingsrückstand, doch bereits nach einigen Wochen zeigte sich der Trainingseffekt, und das Ballgefühl sowie die Ausdauer kehrten langsam zurück.

Die 1. Herren durfte einige Neuzugänge verbuchen. Aus der personell bedingt aufgelösten A-Jugend rückten Emil Langer und Maxim Epp hoch in die Herren. Aus der A-Jugend der Spielgemeinschaft Neu Wulmstorf/Hollenstedt kamen Leon Witting und Henrik Graaf zu den Herren. Außerdem durften wir Lennart Pluntke, Felix Krombholz sowie Paul Dreyer bei uns begrüßen. Alle haben sich sehr gut in die Mannschaft eingegliedert und sind bereits jetzt eine Verstärkung für das Team!

Zum Saisonauftakt am 10.10. stand direkt das Derby auswärts gegen TuS Jahn Hollenstedt an. Der Nachteil der Backe am Ball und ein Heimschiri spielten uns nicht in die Karten, und schlussendlich verloren wir das Spiel leider unglücklich mit 20:16. Um die vierwöchige Pause zwischen den ersten beiden Spielen zu überbrücken, setzten wir ein weiteres Trainingsspiel an, welches wir mit 29:27 gegen Tostedt gewinnen konnten. Das zweite Saisonspiel, und damit das erste Heimspiel, lief deutlich mehr nach unserem Geschmack. Wir konnten dabei gegen TV Jahn Schneverdingen über 60 Minuten mit einer starken Abwehr, Tempospiel im Angriff und einem überragenden Torwart in Form von Tristan Klindworth überzeugen und jubelten nach Abpfiff über einen verdienten Heimsieg mit 26:16. Die Euphorie ist groß, dass wir in den kommenden Spielen weiter überzeugen und nun eine Siegesserie aufbauen können.

oben v.l.: Sascha Reichert, Jan Melbert, Lennart Pluntke, Jannik Ehmann, Nils Wiesener, Tobias Schröter, Stephan Ehmann (Trainer); unten v.l.: Maxim Epp, Nils Stemmer, Tristan Klindworth, Paul Dreyer, Emil Langer, Leon Witting (es fehlen: Jerome Kayser-Gärtner, Felix Krombholz, Henrik Graaf)

Eure 1. Herren

Kommentare sind geschlossen.