Boßeln Aktuell

Bericht vom Boßelturnier in Bockenem

Am Sonntag, den 07.05.2017, trat der TVV Neu Wulmstorf um 09.30 Uhr mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft bei den Treppenterriern in Bockenem zum Boßeln an.

In Bockenem hatten wir während des gesamten Turniers ein tolles und sonniges Wetter. Die Stimmung bei allen Teilnehmern war sprichwörtlich Super.

Bubi Reis hatte mit seinen Vereinskameraden wieder einmal ein wirkliches Spitzenturnier auf die Beine gestellt. Insgesamt hatten sich 31 Mannschaften angemeldet, die alle gut gelaunt nach Bockenem-Störy kamen, um einen rundum gelungenen Sonntag bei diesem Turnier zu verleben. Unter den angemeldeten Mannschaften gingen auch sieben Kindermannschaften am Start.

Die Damen boßelten gegen eine gemischte Mannschaft des FC Rhüden aus dem Harz, einer netten Boßelgemeinschaft. Die Boßelstrecke war 5,6 KM lang und alle hatten viel Spaß beim Boßeln auf der Strecke.

Unsere Damen boßelten diese Strecke mit 71 Würfen und 23 Metern Nachlauf hinter der Ziellinie, womit sie bei der Siegerehrung den zweiten Platz von sechs Damenmannschaften belegten. Sieger wurden mit einem Wurf weniger die Kleinen Feiglinge vom SV Königsmoor.

 

In unserer Damenmannschaft warfen: Marike (Mfr.) und Ute Ellerbroek, Selina und Wiebke Kurland und Birgit Rundspaden,

 

Unsere Herren boßelten auf einer anderen und wesentlich längeren Strecke (6,4 KM lang) gegen die Herren der Kleinen Feiglinge des SV Königsmoor. Hier trafen wir auf alte Freunde aus Königsmoor und wir hatten viel Spaß beim Boßeln. Wir erreichten mit unseren 88 Würfen und 15 Meter Nachlauf den Sieg von 12 Herrenmannschaften. Unser Mannschaftsführer, Ali Mughal, hatte eine Super Tag erwischt und war letztlich der Garant für unseren Sieg.

 

 

Unsere Herrenmannschaft bestand aus: Ali Mughal (Mfr.), Heinz-Dieter Gerdes, Hermann Holz und Willibald Müller.

 

 

 

 

 

 

 

Dieter und Ali bei der Wurfbesprechung.                                  Ali beim Abwurf

 

 

 

 

 

 

Pause auf der Strecke mit leckeren Matjsebrötchen.

Bei den Veranstaltern, den Treppenterriern, möchten wir uns für diesen schönen Sonntag recht herzlich bedanken. Wir freuen uns schon auf das Turnier im nächsten Jahr.

Willibald Müller

 

Bericht vom Boßelturnier Hollenstedt

Am Sonntag, den 02.04.2017 trat der TVV Neu Wulmstorf mit zwei Gemischten-Mannschaften in Hollenstedt zum Boßelturnier an. Die Mannschaft der Jugendlichen startete als TVV Neu Wulmstorf 1 und wurde durch Hermann Holz und Willibald Müller ergänzt. Es war ein angenehmer und sonniger Sonntagmorgen und die Organisation der Hollenstedter hatte nicht nur das richtige sommerliche Wetter bestellt, es wurde uns auch von Petrus wunschgemäß geliefert.

Die ca. 6 Kilometer lange Strecke forderte von allen Teilnehmern wieder alles ab. Der Straßenbelag war am Anfang der Strecke für alle Teilnehmer eine Katastrophe, aber die Stimmung war unter allen Teilnehmern wie jedes Jahr klasse.

Unsere TVV Neu Wulmstorf 1  boßelte gegen die  Wietschmieters. Unser Team benötigte für die Strecke 70 Würfe und die Kugel blieb 35 Meter hinter dem Ziel liegen.

In der Mannschaft TVV Neu Wulmstorf 1 boßelten: Fenna Ellerbroek (Mfr.), Selina und Timon Kurland, Ali Mughal, Hermann Holz und Willibald Müller.

 

Die Mannschaft TVV Neu Wulmstorf 2 boßelte gegen die Mannschaft RumKugeln und benötigte für die Boßeldistanz 78 Würfe und 29 Meter Nachlauf.

In der Mannschaft TVV Neu Wulmstorf 2 boßelten: Klaus Beyer (Mfr.), Rosi Schadwinkel, Kurt Matheis, Wiebke Kurland, Klaus Krapka und Birgit Rundspaden.

Von insgesamt sechs Gemischten-Mannschaften errang unser 1. Team den Sieg. Den zweiten Platz belegte unsere zweite Mannschaft TVV Neu Wulmstorf 2.  Dritte wurden die Wietschmieters mit 84 Würfen und 61 Meter Nachlauf.

Die Siegerehrung fand in diesem Jahr  erstmals bei der Freiwilligen Feuerwehr Hollenstedt statt. Das war eine gute Idee und eine Super-Sache.

Wir alle möchten uns noch einmal bei den Ausrichtern aus Hollenstedt bedanken, die wieder einmal ein hervorragendes Turnier auf die Beine gestellt haben und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Willibald Müller

 

Bericht vom Boßelturnier Elstorf

Am Sonnabend, den 04.02.2017, trat der TVV Neu Wulmstorf um 13.30 Uhr in Elstorf mit einer gemischten Mannschaft zum Boßelturnier an. Den Organisatoren, dem TSV Elstorf, haben wir bei der Durchführung dieses Turniers mit der Leihgabe unserer vereinseigenen Boßelkugeln sehr gerne ausgeholfen, um dieses Turnier zu ermöglichen.

 

Es war ein trockener und teilweise sonniger Samstagnachmittag und die ca. 5 Kilometer lange Strecke forderte von allen Teilnehmern alles ab.

Da sich elf Mannschaften beim Boßelturnier anmeldeten, hätte eine Mannschaft allein auf die Boßélstrecke gehen müssen. Daher boßelten wir zum Schluss im Trio gleichzeitig gegen den HSV und gegen die Gladbacher.

 

Die Stimmung unter den Teilnehmern war hervorragend. In unserem Trio ging es mit der Führung immer hin und her. Am Schluss warfen die Gladbacher die Strecke mit 58 Würfen, der HSV und wir benötigten jeweils einen Wurf mehr.

 

 

 

Da aber unsere Schlusswerferin, Fenna Ellerbroek, einen Superwurf hinlegte und die Kugel 68 Meter hinter der Ziellinie liegen blieb, hatten wir letztlich in der Endabrechnung einen Vorsprung von 20 Metern vor dem HSV. Damit wurden wir zweiter und der HSV wurde mit 59 Würfen und 48 Metern dritter in der Gesamtwertung.

Mannschaftsaufstellung TVV: Selina Kurland   (Mfhr.), Timon Kurland, Fenna Ellerbroek, Günter Schadwinkel, Birgit Rundspaden, Wiebke Kurland und Willibald Müller.

Wir alle möchten uns noch einmal bei den Ausrichtern in Elstorf bedanken, die wieder einmal ein schönes Turnier auf die Beine gestellt haben und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Willibald Müller

 

Achtung:  Aktuelle Regelung zur Wendesituation auf unserer Boßelstrecke

Aus gegebenem Anlass möchten wir hiermit Folgendes bekannt geben:

Jeden zweiten und vierten Samstag eines Monats  (mit Ausnahme von Feiertagen) findet auf der Ketzendorfer Straße das TVV-Boßeln statt.

In Anlehnung des Regelwerks des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) werden zwei Mannschaften  (A+B) gebildet. Festgelegt werden hier Start-, Wendepunkt und Ziel.

Wenn die Kugeln beider Mannschaften die Wendemarkierung überschritten haben, erfolgt der Kugelwechsel und der Rückweg ist somit vollzogen.

Nach dieser Regelung wird zukünftig beim TVV geboßelt.

 

Dieter Gerdes und Willibald Müller

 

 

 

Comments are closed.