Schwimmen: Was haben die Schwimmer des TVV in KuBa gemacht ?

Moin Leute, 79 Pflichtzeiten hatten sich die Schwimmer des TVV seit September 2011 für die Sprint- und Kurzbahnmeisterschaften (KuBa) des Bezirks in Achim erarbeitet. Ihr könnt Euch ja vorstellen, dass man nicht 10 mal am Tag starten kann. Also wurden daraus 55 Einzel- und 2 Staffelstarts.

Neben den „alten Hasen“ Fenja W., Josi, Alina, Lisa, Felix, Joel und Christoph starteten Fenja S. zum zweiten Mal und Rabea zum ersten Mal im Bezirk. Jeder der Aktiven konnte sich mindestens einmal einen Podiumsplatz erkämpfen, super.

10 Gold-, 7 Silber- und 13 Bronzemedaillen, sowie 38 neue Bestzeiten standen nach den zwei Tagen zu Buche. Bei so viel guten Leistungen konnten natürlich auch noch ein paar Pflichtzeiten für die Landeskurzbahn erreicht werden.

Bei tropischen Temperaturen in der Halle kamen natürlich auch die Betreuer und Kampfrichter auf ihre Kosten, fast wie in Kuba.

Und beim nächsten Mal erzähle ich Euch, warum KuBa nicht nur in Achim, sondern auch in Goslar und Hannover liegt.

Euer Bruno

Bookmark the permalink.

Comments are closed.